Montag, 7. Januar 2013

Wow!



Das neue Jahr ist schon wieder eine Woche alt und ich frage mich echt, wo die Zeit hin ist. Gut, bis Mittwoch waren Freunde bei mir und in netter Gesellschaft vergeht die Zeit ja ohnehin schneller als gewöhnlich. Den Donnerstag habe ich damit verbracht mich ein wenig in die Welt von Guild Wars 2 hinein zu finden. Das haben Meike und ich uns nämlich zu Weihnachten geschenkt. World of Warcraft wurde auf die Dauer irgendwie… fad. Der Reiz war weg und wenn wir uns zum Zocken verabredet haben, dann hatten wir eigentlich nach einer guten Stunde schon keine wirkliche Lust mehr. Ein neues Spiel musste also her und nach einiger Recherche wurden wir uns auch recht schnell einig. Im Grundprinzip unterscheidet sich GW2 nicht sonderlich von anderen MMORPG dieser Art, doch es sind neue Welten, die wir entdecken müssen und somit ist der Reiz des Neuen eindeutig gegeben.

Freitag und Samstag wollte ich dann eigentlich damit beginnen meinen Keller aufzuräumen. Ich habe einen recht großen Kellerraum, den ich auf der einen Seite zum Lagern von meinem ganzen Kram - den ich aber auf keinen Fall wegwerfen kann! - nutzen möchte und auf der anderen Seite einen Arbeitsplatz einrichten will, damit ich zum Beispiel Farb- und Lederarbeiten nicht in der Wohnung erledigen muss und auch mal was liegen lassen kann. Dank der beiden überaus neugierigen Fellviecher ist das innerhalb der Wohnung nämlich doch etwas schwieriger. Sobald der Keller dann fertig ist, kann der Kram aus dem Arbeitszimmer runtergeräumt werden und ich kann dort anfangen mir eine neue Näh- und Bastelecke einzurichten. Tja, es hätte so schön werden können. Hätte, hätte, Fahrradkette. Passend zum Wochenende hat mich die Rüsselpest erwischt und ich hatte irgendwie nicht die Muse mich verrotzt in den kalten Keller zu schleppen; bin stattdessen lieber gestorben. Jetzt schnaufe ich hier also rum und nicht nur, dass heute Montag ist: Ich durfte nach 17 freien Tagen auch endlich wieder zur Arbeit gehen. Das kann ja eigentlich nur schief gehen. Noch ist der Tag ja nicht ganz rum und wenn man einfach mal ausklammert, dass ich heute morgen fast eine ganze Stunde vor der Schule rum stehen durfte, weil kein Hausmeister da war, dann ist der Tag eigentlich gar nicht so schlimm.

Ich lasse heute erstmal meine Weihnachtsdeko wieder in den Weihnachtsdekokisten verschwinden, trauere ein wenig der besinnlichen Zeit nach und freue mich auf den Frühling.
Einige schöne DIY-Ideen habe ich schon gefunden und ich muss noch sortieren, was ich davon wirklich umsetze. Ich habe ja leider nicht 30 Türen, um die zig Türkränze aufzuhängen, die ich hübsch finde.

Habt ihr Weihnachten auch schon aus euren vier Wänden verbannt und wie wird der Frühling bei euch Einzug halten?



Ich habe übrigens eine kleine Spielerei freigegeben: Unter jedem Post findet ihr jetzt die Reaktionsmöglichkeit "Herz". Ganz in guter alter Facebookmarnier könnt ihr dort nun den Eintrag herzen, wenn er euch gefallen hat - ohne gleich bei Facebook angemeldet oder eingeloggt zu sein - und ihr vielleicht einfach keine Lust habt zu kommentieren oder zu schüchtern seid oder wasauchimmer. Wir freuen uns auf jeden Fall über jedes Herz.

Kommentare:

  1. Ich will Dekoideen und Türkränze!!! Ich bin noch so planlos :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde da in sehr naher Zukunft sicher mal eine Sammlung raushauen, weil ich mich allein ja doch nicht entscheiden kann. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...